Die 64. Jahrestagung fand vom 18. bis 20. Oktober 2019 in der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (06108 Halle) statt.

 

Das Tagungsthema lautete: „Religion im Staat heute“

 

Mit dem Thema „Religion im Staat heute“ nahm die Deutsche Sektion der Internationalen Juristen-Kommission e.V. 100 Jahre nach Verabschiedung der Weimarer Kirchenartikel das Verhältnis zwischen Religion und Staat in den Blick und wollte dabei nicht nur zurück, sondern vor allem nach vorne schauen: Was folgt aus der zunehmenden religiösen Pluralisierung wie auch Säkularisierung der Gesellschaft für die Religions- und Weltanschauungsfreiheit und das Staatskirchenrecht? Was kann das kooperative deutsche Modell des Verhältnisses von Religion und Staat im Europa des 21. Jahrhunderts für die Integration religiöser Minderheiten leisten? Wie kann der Staat religiöse Neutralität wahren, gleichzeitig aber die Freiheit des religiösen Bekenntnisses für alle Glaubensrichtungen und Weltanschauungen schützen? Das sind nur einige der Fragen, die wir in Halle mit Wissenschaft (nicht nur vom Recht) und Praxis diskutiert haben.

 

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie hier direkt downloaden:

 

Tagungsprogramm

Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Tagungsmappe

 

Impressionen der Veranstaltung:

 

 

 

(c) Max Méndez

 

(c) Max Méndez

 

(c) Max Méndez