Die 18. Karlsruher Verfassungsgespräche fanden am 22. Mai 2018 zum Thema

 

"Internationale Unternehmen und Menschenrechte"

 

im Bundesverfassungsgericht statt.

 

 

Podiumsgespräch:

  • Elmar Brok
    Mitglied des Europäischen Parlaments

  • Dr. Donatus Kaufmann
    Mitglied des Vorstands der thyssenkrupp AG

  • Matthias Maching
    Staatssekretär a.D. im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

  • Dr. Annette Niederfranke
    Direktorin ILO (Internationale Arbeitsorganisation), Vertretung Berlin

  • Dr. Birgit Spießhofer MCJ
    Rechtsanwältin

  • Michael Windfuhr
    stellvertretender Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte

 

Moderation:

  • Jörg Schönenborn
    Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks

 

Die Diskussion wird am Sonntag, 27. Mai 2018 um 13:00 Uhr auf Phoenix ausgestrahlt.

 

 

Die Karlsruher Verfas­sungs­ge­sprä­che finden unter der Schirm­herr­schaft des Präsi­den­ten des Bundes­ver­fas­sungs­ge­richts jeweils am 22. Mai statt. Weitere Veranstalter sind die Stadt Karlsruhe, die Juristische Studiengesellschaft Karlsruhe e.V., sowie die Deutsche Sektion der Internationalen Juristen-Kommission e.V.