Die 60. Jahrestagung fand vom 16. bis 18. Oktober 2015 zum Thema:

 

"Persönlichkeitsschutz unter

den Bedingungen des Internets"

 

in der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg statt.

 

Einen Artikel der Badischen Zeitung finden Sie hier.

 

 

12.00 Die Entwicklung des Internets verändert unsere Gesellschaft fortlaufend und grundlegend in nahezu jeder Hinsicht. Dies hat umfassende und in ihren Konsequenzen häufig kaum absehbare Auswirkungen auf unsere Rechtsordnung. Eine rechtswissenschaftliche Tagung, die sich mit möglichst allen der vielfältigen Rechtsfragen befassen wollte, die durch massenhaften Datenaustausch, buchstäblich grenzenlose neue Kommunikationsstrukturen oder die Nachverfolgbarkeit, zugleich aber auch Anonymität des Internets aufgeworfen werden, würde sich hoffnungslos übernehmen. Die Jahrestagung der Deutschen Sektion der Internationalen Juristenkommission wird sich daher auf den Teilaspekt des Persönlichkeitsschutzes unter den Bedingungen des Internets konzentrieren und dabei unter anderem Einzelthemen wie das Recht auf Vergessen oder die spezifischen Herausforderungen des Datenschutzes im Internet aufgreifen. Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Zusammenhang den Problemen, welche die Europäisierung und Internationalisierung der aufgeworfenen Rechtsfragen, wie etwa im Bereich der Strafverfolgung, mit sich bringen. Wie in den vergangenen Jahren will auch die Jahrestagung in Freiburg zudem einen über die Erfahrungen in der eigenen Profession hinaus reichenden Blick ermöglichen, wozu ein Beitrag aus sozialwissenschaftlicher Sicht und die abschließende Rundung des Bogens durch ein literarisch/politisch/juristisches Gespräch dienen sollen.

 

Die Web-Version der Tagungsmappe finden Sie hier.